Zwickau: 13-Jährige mit Gürtel geschlagen

Zwickau. Zwei 15-Jährige sind von einer 13-Jährigen angezeigt worden, weil sie das Mädchen am Montagnachmittag auf dem Rosengässchen im Zwickauer Stadtzentrum festgehalten und mit dem Gürtel geschlagen haben sollen. Die drei kennen sich offenbar, wie Polizeisprecher Christian Schünemann sagte - zumindest wusste das Mädchen, das leichte Verletzungen am Bein aufwies, die Vornamen der beiden Jungen und gab an, dass es sich um Syrer handelt. Eine ausführliche Befragung der 13-Jährigen fand noch nicht statt. "Sie hatte am Montag keine Zeit", sagte Schünemann. Das werde aber noch nachgeholt. (sf)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.