17-Jähriger mit 100 Gramm Cannabis unterwegs

Die Polizei hat am Samstagabend einen 17-Jährigen mit 100 Gramm Drogen erwischt und vorläufig festgenommen. Der Jugendliche hatte angesichts einer herannahenden Streife ein Tütchen mit Cannabis weggeworfen. Die Beamten konnten es sicherstellen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft durchsuchte die Polizei die Wohnung des 17-Jährigen. Es wurden Datenträger sichergestellt. Am Sonntag wurde der Tatverdächtige auf richterliche Anordnung hin in eine Jugendhilfeeinrichtung gebracht. Er muss sich nicht nur wegen Verstoßes gegen das Drogenrecht verantworten, sondern womöglich auch wegen Diebstahls. Das Fahrrad, mit dem er am Samstag unterwegs war, verschwand im Oktober an der Richterstraße. (roy)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.