Chemnitz: Ab Montag nur noch Notbetreuung in Kitas und Horten

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die aktuelle Corona-Schutzverordnung sieht vor, dass die Stadt ab dem fünften Werktag in Folge mit einer Inzidenz von mehr als 100 Maßnahmen ergreifen muss.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    2
    chemnitzmischa
    25.03.2021

    Chemnitz und Sachsen fahren auf Sicht. Durch den dichten Nebel der Ahnungslosigkeit und mit Schutzmaske vor den Augen.
    Obwohl es einer dringende Klärung bedürfte, besteht In Wissenschaft und Politik Unklarheit darüber, welchen Anteil nun eigentlich die Öffnung von Schulen und Kitas am rasanten Ansteigen der Inzidenz hat und wie die Infektiosität von b.1.1.7. daran mitwirkt. Keiner weiß genaueres, wie die Entwicklung wäre, hätte die Politik nicht die eigentlich unverzichtbare Teststrategie gleichzeitig mit den Schulöffnungen versemmelt. Allerdings weist die hohe Zahl betroffener Schulen sicher darauf hin, dass dieses Versagen einen hohen Anteil am Problem haben dürfte und dass diese Folgen absehbar waren. Gegenüber dem nun beschlossenen Hauruckverfahren wäre eine mittels dichter Tests und breitem Einsatz von Luftdesinfektionstechnik kontrollierte Weiterführung des Betriebs sicher die begründetere und, gemessen am längerfristigen gesellschaftlichen Schaden, günstigere Alternative.

  • 6
    4
    Leseathlet
    25.03.2021

    Für Kitas und Schulen gibt es eben Regelungen, dass separierte Gruppen bzw. Klassen dann in Quarantäne gehen. Jetzt wird trotzdem wieder auf Kollektivstrafe erhöht.
    Wie wieviele Behörden, Handwerksfirmen, Fertigungsstätten usw. haben denn Corona-Fälle? Erst diese Werte zum Vergleich ließen doch die Kita-/Schulwerte etwas interpretierbar machen!

  • 8
    3
    Hausmacher
    25.03.2021

    https://www.chemnitz.de/chemnitz/de/leben-in-chemnitz/gesundheit/gesundheitsschutz/coronavirus/index.html

    Unten stehen die betroffenen Einrichtungen. Laut Stadt sind keine lokalen Hotspots erkennbar. Im Gegenteil: aktuell sind offiziell 31 Schulen, 17 Kitas betroffen. Aus erster Hand weiß ich, dass diese Zahlen sogar noch deutlich hinterherhinken und unvollständig sind. Seit mindestens 3 Tagen sind mehrere Klassen gemeldet, die noch immer nicht in der Liste stehen.

  • 4
    13
    1046066
    25.03.2021

    Warum dürfen die Kitas im Landkreis L dann im Gegensatz zu C geöffnet bleiben? Die Argumentation lautet wie folgt:
    https://medienportal-grimma.de/27338/kitas-im-landkreis-leipzig-bleiben-geoeffnet/

    Könnte C von dem genannten Ausnahmetatbestand aus der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung ebenfalls Gebrauch machen und somit die Kitas ab Montag (29.03.) doch geöffnet lassen?