Chemnitz: Tierliebe lässt Ladendieb auffliegen

Weil ein 36-Jähriger nach einem missglückten Ladendiebstahl zum Tatort zurückkehrte, um seinen angeleinten Hund mitzunehmen, ist er am Montagabend aufgeflogen. Der Langfinger war zunächst bei einem Diebstahl in einem Markt an der Bersarinstraße von einem Zeugen beobachtet worden. Der Mann hatte sich dem Dieb in den Weg gestellt, allerdings konnte dieser zunächst flüchten. Als er wegen seines angeleinten Hundes zurückkehrte, kam es zur Rangelei mit dem Zeugen. Der Dieb flüchtete erneut - diesmal mit seinem Hund, ließ jedoch seinen Rucksack zurück. Ebendiesen fand der Zeuge wenig später in der Nähe - mitsamt dem Diebesgut und persönlichen Dokumenten des Langfingers. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen später in Gewahrsam, nachdem er an der Emilienstraße Spiegel dreier Autos abgetreten hatte. Die Personenbeschreibung einer Zeugin passte zu dem 36-Jährigen. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen räuberischen Diebstahls, Körperverletzung sowie Sachbeschädigung. (roy)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...