Erinnerung an Atombombenopfer

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Chemnitzer Friedensinitiative gedenkt am morgigen Dienstag der Atombombenopfer von Hiroshima und Nagasaki. Die Bomben waren am 6. August und am 9. August 1945 von den USA auf die beiden japanischen Städte abgeworfen worden. Diesen Anlass will die Friedensinitiative auch dazu nutzen, für den Frieden einzutreten. Sie wendet sich nach eigenen Angaben von Anfang an gegen die Aggression Russlands und gegen die imperialistische Machtpolitik der Nato. "Wir sind heute in Sorge um die Ausweitung des Krieges in der Ukraine zu einem dritten Weltkrieg, der ein Atomkrieg sein wird", schreibt die Friedensinitiative. Er müsse durch eine weltweite Friedensbewegung verhindert werden. (fp)

Das Gedenken findet am 9. August ab 15.30 Uhr im Richard-Sorge-Gedenkpark, Ecke Hohe Straße/Weststraße, statt.

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.