Erntemaschine brennt auf Feld bei Euba

Bei Erntearbeiten ist ein Mähdrescher am Samstagnachmittag auf einem Feld zwischen Euba und Niederwiesa in der Nähe des Steinbruchweges in Brand geraten. Wie die Chemnitzer Feuerwehr mitteilt, breiteten sich die Flammen wegen der Trockenheit und des vorherrschenden Windes über eine Fläche von acht Hektar fächerförmig aus.

"Durch den Einsatz von mehreren Tanklöschfahrzeugen wurde in drei Einsatzabschnitten der Brand bekämpft", erklärt Einsatzführer Ronald Günther. "Durch ein ortsansässiges Landwirtschaftsunternehmen wurde um den Brandherd eine Brandschneise eingepflügt. Durch diese Maßnahme und den großangelegten Löschangriff konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden." 


"Die hohen Temperaturen und die schnelle Brandausbreitung stellten die Einsatzkräfte vor eine hohe körperliche Beanspruchung", sagt Ronald Günther. Im Einsatz waren die Löschzüge 1, 2 und 3 der Berufsfeuerwehr Chemnitz, die Freiwilligen Feuerwehren von Euba, Adelsberg, Mittelbach, Kleinolbersdorf, Grüna, Röhrdorf, Flöha, Niederwiesa, ein Wechselladerfahrzeug mit einem Abrollbehälter Wasser, ein Rettungswagen zur Absicherung der Löscharbeiten, Kräfte der Polizei sowie Personal und Gerät des landwirtschaftlichen Betriebes. (fp)

Bewertung des Artikels: Ø 3.7 Sterne bei 7 Bewertungen
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...