Abo
Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen

Fast 90 Polizisten bei Großkontrolle in Chemnitzer Innenstadt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Registrieren und testen.

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    3
    gelöschter Nutzer
    30.08.2017

    Mich würden eigentlich als Leser mal die Kosten dieses Einsatzes interessieren, und ob die Polizei wirklich der Meinung ist, dass sich dieser enorme Kosteneinsatz lohnt um drei Jugendliche, zwei Erwachsene und ein oder zwei Dealer zu überführen?

    Man sollte sich hier vielleicht auch mal ernsthaft Gedanken machen, ob derartige Großeinsätze nicht eine Bedrohungslage vorgaukeln, die überhaupt nicht gegeben ist und daher eher kontraproduktiv sind. Wenn 90 Polizisten eine Razzia in einer Innenstadt durchführen, muss der Bürger ja davon ausgehen, dass dort ein absoluter Kriminalitätsschwerpunkt ist und es gefährlich ist am hellichten Tag in der Chemnitzer Innenstadt unterwegs zu sein. Ist das so? Wenn ich in der Innenstadt bin (tagsüber) sehe ich ein paar Leute friedlich im Park sitzen und auch sonst ist eher normaler, für eine Großstadt eher geringer, Publikumsverkehr. Das Ergebnis des Einsatzes ist außerordentlich mager und spricht eher gegen einen Kriminalitätsschwerpunkt, der von 90 Polizisten ausgehoben werden muss. Die Innenstadt von Chemnitz ist ein Kriminalitätsschwerpunkt der Stadt, aber eben nur im Vergleich zu den (für eine Großsstadt) extrem ruhigen Außenbezirken.

    Oder war das jetzt das Trostpflaster wegen der Kommunikationspannen rund um das Stadtfest?