OB-Wahl in Chemnitz: Grüne treten mit eigenem Kandidaten an

Landtagsabgeordneter und Stadtrat Volkmar Zschocke erklärt seine Bereitschaft für eine mögliche Kandidatur

Die Chemnitzer Bündnisgrünen werden bei der Oberbürgermeisterwahl Mitte Juni mit einem eigenen Kandidaten antreten. Wie der Sprecher des Stadtverbandes von Bündnis 90/Die Grünen, Thorge Babbe, der "Freien Presse" sagte, haben die Mitglieder am Dienstagabend einstimmig beschlossen, mit einem eigenen Bewerber in den Wahlkampf zu gehen. Wer das sein wird, soll bei einer weiteren Mitgliederversammlung Anfang Februar entschieden werden. Seine Bereitschaft für eine mögliche Kandidatur hat am Montagabend bereits der Chemnitzer Landtagsabgeordnete und Stadtrat Volkmar Zschocke erklärt. Zschocke hatte bereits 2013 bei der OB-Wahl kandidiert und dort im ersten Wahlgang 9,5 Prozent der Stimmen geholt. Im zweiten Wahlgang trat er dann nicht mehr an. (su)

3Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 5
    4
    Einspruch
    24.01.2020

    Woher die Grünen ihren Anspruch auf den OB Posten ableiten, würde mich mal interessieren.

  • 0
    3
    Interessierte
    24.01.2020

    Es wird ja immer interessanter …
    http://www.campusgruen.de/personen/thorge_babbe

  • 1
    5
    cn3boj00
    22.01.2020

    Auch wenn ich noch nie CDU gewählt habe: wenn ich mir alle Kandidaten so anschaue fände ich es gut wenn sich alle auf Frau Patt einigen könnten, damit nicht irgend so ein Nicolaus gewählte wird.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...