Lkw brennt auf A 4 bei Chemnitz aus

Nahe dem Kreuz Chemnitz musste die A 4 zeitweise gesperrt werden.

Ein brennender Lkw hat am Montag für erhebliche Behinderungen auf der A 4 gesorgt. Vermutlich wegen eines Motorplatzers geriet der Lkw etwa ein Kilometer nach der Anschlussstelle Limbach-Oberfrohna in Richtung Dresden in Brand, so die Polizei. Die Einsatzkräfte wurden gegen 9.30 Uhr alarmiert, die Feuerwehren aus Chemnitz und umliegenden Gemeinden konnten den Brand löschen. Während der Löscharbeiten musste die A 4 in Richtung Dresden für gut eine Stunde voll gesperrt werden. Im Einsatz waren neben Rettungskräften und Polizei auch das Technische Hilfswerk, die Ölwehr und ein Havariekommissar.

Im Anschluss konnte die Autobahn wieder geöffnet werden, der rechte Fahrstreifen blieb zunächst aber gesperrt. Der 62-jährige Fahrer des Lkw blieb unverletzt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 80.000 Euro geschätzt. (bomm/luka)

Zu den aktuellen Verkehrsmeldungen

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.