Nach Sexualdelikt auf dem Sonnenberg: Tatverdächtiger in Haft

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nachdem ein Mann offenbar durch ein gekipptes Fenster in eine Wohnung auf dem Sonnenberg eingedrungen ist und dort eine Frau bedrängt hat, wurde am Montag Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

2323 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 8
    2
    Franziskamarcus
    26.07.2019

    Was sagen denn die Kommentatoren hier, wenn der Bürgermeister von Saarlouis und der Landrat (alle SPD) feststellen, das die Sicherheit der Bürger gerade Nachts nicht mehr gewärleistet ist? Fällt das auch unter gewollte Verknüpfung von Migration und Gewaltdelikten? Wo ist ihr Aufschrei, DTRF, wenn schon gnze Städte von Gewalt bedroht sind?

  • 3
    7
    DTRFC2005
    26.07.2019

    @thombo01: Wo bleibt Ihr Aufschrei - Angriff auf Senioren in S-Bahn: Bundespolizei sucht Zeugen oder Mehrere Fälle sexuellen Missbrauchs: Polizei nimmt Mann fest Nur kleine Beispiele.

  • 8
    3
    gelöschter Nutzer
    25.07.2019

    Entschuldigung, Iraner.

  • 5
    7
    gelöschter Nutzer
    25.07.2019

    Distel...: Ich habe an gar nichts Interesse, ich erörterte nur die Fakten und in diesem Fall war es nun mal ein Iraker. Ich "stelle auch nichts her" so ist die Faktenlage.

  • 5
    10
    gelöschter Nutzer
    25.07.2019

    @th: Das dürften Sie selbst doch am besten wissen, oder nicht?
    Mutmaßlich scheinen Sie ein persönliches (auch politisches) Interesse daran zu haben, eine Gewalttat durch die penetrante Frage nach der Nationalität des Täters mit derselben fest in Verbindung zu bringen.
    Ohne es konkret auszusprechen, wird damit (im Fall eines nichtdeutschen Tatverdächtigen) eine wiederholte Verknüpfung von Migration und Gewaltdelikten hergestellt. Natürlich kann man sich dann empört geben und behaupten, nichts dergleichen jemals gesagt zu haben, aber die Intention ist erkennbar.
    Ich könnte mich auch komplett irren, dazu sollten Sie sich aber schon erklären.

  • 5
    7
    gelöschter Nutzer
    25.07.2019

    Distel...: So? Was denn?

  • 4
    12
    gelöschter Nutzer
    24.07.2019

    @th: Es sagt vor allem viel über Sie aus, wenn Sie nahezu zwanghaft bei Gewaltdelikten nach der Nationalität des Täter fragen.

  • 8
    7
    gelöschter Nutzer
    24.07.2019

    Distel...: Wenn man nach der NATIONALITÄT fragt ist man "Rassist" bei ihnen? Alle Achtung. Das sagt vieles über ihre Denkweise.

  • 7
    8
    DTRFC2005
    23.07.2019

    , @thombo01:Inwiefern haben Sie etwas mit dem mutmaßlichen Täter zu tun, das Ihnen die Herkunft wichtig ist. Sie sagten, Sie würden gerne wissen mit wem Sie es zu tun haben. WIESO?

  • 8
    10
    WolfgangPetry
    23.07.2019

    Eine unterirdische Tat, keine Frage. Allerdings hatte keiner hier im Forum mit dem Tatverdächtigen "zu tun". Und es hilft auch wenig, ab heute alle Iraner zu verdächtigen, wenn man doch traurigerweise genau weiß: die meisten Sexualtaten werden im jeweiligen familiären und partnerschaftlichen Umfeld verübt. Den Vogel abgeschossen hat letztes Jahr ein junger Mann aus Einsiedel, der seine Ex-Freundin entführt und vergewaltigt hat. Proteste und Demonstrationen blieben aus.

  • 9
    8
    Kastenfrosch
    23.07.2019

    Man möchte Menschen doch schließlich in die richtige Schublade stecken. Muss alles seine Ordnung haben.

  • 7
    11
    gelöschter Nutzer
    23.07.2019

    Tja, für Rasssten ist die Herkunft am wichtigsten. Ist nicht neu.

  • 8
    8
    gelöschter Nutzer
    23.07.2019

    MuellerF: Ja.

  • 7
    10
    MuellerF
    23.07.2019

    @thomboO1: Und da ist die Herkunft für Sie aussagekräftig? Heilige Einfalt..!
    Trotzdem Danke für Ihre Antwort!

  • 10
    8
    gelöschter Nutzer
    23.07.2019

    MuellerF: Also ich möchte schon gern wissen mit wem ich es zu tun habe.

  • 14
    2
    Moderator
    23.07.2019

    @fliegenderRobert: Die Polizei hat Medienvertretern am Sonntag mitgeteilt, dass "aufgrund noch laufender erster Ermittlungen zur Erhellung des Sachverhalts" zunächst keinerlei weitere Auskünfte erteilt werden. Der Tatverdächtige sei noch nicht vernommen. Es sei vorgesehen, am Montag nachzuberichten. Das ist auch so erfolgt. Auf unsere Nachfrage hat die für den Fall zuständige Staatsanwaltschaft am Montagnachmittag Auskunft zur Herkunft des Tatverdächtigen gegeben.

  • 9
    4
    fliegenderRobert
    23.07.2019

    Ich möchte von der FP gern wissen, weshalb eine Nennung der Nationalität des Täters erst nachträglich angefügt wurde und wann diese der Redaktion vorlag.

  • 8
    11
    MuellerF
    23.07.2019

    @thomboO1 & ArndtBremen: Können Sie evtl. erklären (!), welche Relevanz die Herkunft des Täters in diesem Fall haben soll ? Für mich jedenfalls die gleiche wie seine Frisur, seine Kleidergröße oder sein Lieblingsessen: nämlich GAR KEINE!

  • 19
    19
    gelöschter Nutzer
    22.07.2019

    MuellerF: Entschuldigung, als ich kommentierte stand noch nicht drin das es sich um einen Iraner handelte. Wo bleiben denn die Kommentare unserer Pionierleiter? Passt wohl nicht ins Konzept?

  • 26
    12
    ArndtBremen
    22.07.2019

    @Müller: Die Bekanntgabe der Nationalität erfolgte erst nach der Kommentierung von Thom. Im Sinne einer ehrlichen Berichterstattung, falls soetwas heutzutage möglich ist, sollten solche Informationen nicht zurückgehalten werden. Was man damit schürt, nennt man Misstrauen. Davon haben wir schon genug.

  • 17
    11
    fliegenderRobert
    22.07.2019

    @thombo01
    Vermutlich ein Südnorweger

  • 27
    2
    MuellerF
    22.07.2019

    @thom..: Diese Info findet sich im 2. Satz des Artikels...

  • 12
    24
    gelöschter Nutzer
    22.07.2019

    Welche Nationalität hatte der Täter?