Talsperre Einsiedel wird abgelassen

Chemnitz-Einsiedel. In wenigen Tagen beginnt der zweite Bauabschnitt an der Talsperre Einsiedel. Dafür wird sie seit Mittwoch abgelassen. Nach etwa vier Tagen sei sie vollständig leergelaufen, schätzt die Landestalsperrenverwaltung ein. Ab nächster Woche soll die Talsperre von Sedimenten beräumt werden, was bis Herbst dauern werde. Danach beginnen die Instandsetzungsarbeiten auf der Wasserseite der Staumauer. Voraussichtlich noch in diesem Jahr soll die Talsperre wieder volllaufen. Die Arbeiten kosten rund 1,9 Millionen Euro und werden von Bund sowie vom Land finanziert. Im ersten Bauabschnitt waren im vergangenen Jahr die an den Hängen abgelagerten Sedimente beräumt worden. Die Landestalsperrenverwaltung warnt davor, die Uferbereiche und den leeren Stauraum zu betreten. Die Sedimente seien nicht tragfähig. (dy)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...