Verfolgungsjagd endet in Burgstädt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Burgstädt.

Die Polizei hat sich am Montagabend eine Verfolgungsjagd mit einem 47-jährigen VW-Fahrer liefern müssen. Zunächst hatten Beamte auf einer Streifenfahrt einen vor ihnen befindlichen VW stoppen und einer Kontrolle unterziehen wollen. Als sie den Fahrer zum Halten aufforderten, beschleunigte dieser jedoch sein Auto und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Burgstädt. Während der Verfolgung versuchten die Polizisten den Flüchtenden zu überholen. Als das Polizeiauto etwa 100 Meter vor dem Kreisverkehr Leipziger/ Limbacher/Burgstädter Straße überholte, lenkte der Fahrer des VW nach links, stieß gegen das Polizeiauto und verhinderte das Überholen. Dann fuhr der VW weiter nach Burgstädt. Nahe des Ortsausganges stoppten die Beamten den VW auf einem Firmengelände an der Herrenhaider Straße. Eine Atemalkoholkontrolle beim VW-Fahrer ergab einen Wert von 1,2 Promille. (fp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.