Waldgebiet soll für Jagd gesperrt werden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Limbach-Oberfrohna.

Zur Bekämpfung und präventiven Abwehr der sogenannten Afrikanischen Schweinepest soll es Ende der nächsten Woche, Samstag, 18. Dezember, in einem Waldgebiet von Limbach-Oberfrohna eine darauf ausgerichtete Jagd geben. So sieht es der dazu eingereichte und bereits genehmigte Antrag des zuständigen Jägers Steffen Brendel vor. Betroffen ist der Bereich Hoher Hain zwischen Knaumühle, Mühlauer Weg und Fichtenweg bis zur Grenze zu Niederfrohna. Die Sperrung des Jagdbereiches ist zwischen etwa 7.30 Uhr und 11.30 Uhr geplant. Sie werde durch entsprechende Hinweisschilder und Absperrbänder kenntlich gemacht, heißt es. (fp)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.