Zwei Jeeps von Grundstücken in Chemnitz gestohlen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen ermittelt.

Chemnitz. Zwei hochwertige Autos sind in Chemnitz gestohlen worden, teilt die Polizei am Montag mit.

So verschwand ein Jeep Grand Cherokee mit einem Wert von 135.000 Euro von einem Grundstück im Stadtteil Borna-Heinersdorf. Offenbar hatten sich die Täter in der Nacht zu Montag Zutritt zu dem Gelände an der Wüstenrotstraße verschafft. Von dort fuhren sie mit dem zwei Jahre alten weinroten Wagen davon. In Gablenz hatten es die Diebe auf einen Jeep Grand Cherokee abgesehen. Zwischen Sonntagnachmittag und -abend hatten Unbekannte den Wagen von einem Grundstück an der Liselotte-Herrmann-Straße entwendet. Der Wert des erstmals 2019 zugelassenen, schwarzen SUV beläuft sich auf 49.000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen in beiden Fällen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. Die weiteren Ermittlungen führt die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen. (sane)