Corona-Ambulanz in Mittweida schließt

Positive Testergebnisse gebe es "so gut wie gar nicht mehr"

Mittweida.

Am Montag, 8. Juni, beendet die Corona-Spezialambulanz in Mittweida laut Pressemitteilung ihre Tätigkeit. Thomas Wiese, Geschäftsführer der Medizinischen Versorgungszentren, begründet den Schritt mit dem veränderten Infektionsgeschehen, positive Testergebnisse gebe es "so gut wie gar nicht mehr". Auch wurden nicht mehr Tests notwendig.

Insbesondere Menschen ohne Symptome können wieder über die Hausarztpraxen getestet werden, eine telefonische Voranmeldung ist obligatorisch. Bei  begründeten Verdachtsfällen wird geraten, die Corona-Abstriche während der Öffnungszeiten der Abstrichambulanz der Kassenärztlichen Vereinigung in Rochlitz, Gärtnerstraße 2, nehmen zu lassen. Diese Ambulanz ist derzeit Montag bis Freitag von 14 Uhr bis 16 Uhr sowie an den Wochenenden von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Die KV bittet um Voranmeldung der Patienten per Fax (mittels Überweisungsschein) unter folgender Faxnummer: 0341-23493078. (lasc)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.