Annaberg investiert 45.000 Euro in Spielplätze

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Neue Geräte in Geyersdorf und Umbau an der Max-Michel-Straße

Annaberg-Buchholz.

Für mehr Spaß für Kinder haben die Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes in Annaberg-Buchholz gleich auf zwei Spielplätzen gesorgt. Im Ortsteil Geyersdorf wurden vor wenigen Tagen auf dem Spielplatz "An der Kirche", den es bereits seit 1995 gibt, ein neues Trampolin und ein Karussell eingeweiht. Neben den neuen Geräten gibt es dort auch Schaukeln, Federwippen, einen Sandkasten, eine Maltafel, Sitzgelegenheiten und einen Pavillon, so Stadtsprecherin Annett Flämig.

Des Weiteren hat sich auf dem Spielplatz an der Max-Michel-Straße in der Innenstadt einiges getan. Nach großflächigem Umbau wurden neue Spielgeräte aufgebaut. Neben einer Hochwippe stehen nun verschiedene Federwippen, Balancier- und Geschicklichkeitsgeräte sowie ein Bodentrampolin zur Verfügung. Dieser Spielplatz kann täglich bis 20 Uhr genutzt werden.

Für die neuen Spielgeräte, Baumaterial und Arbeitsleistung habe die Stadt rund 45.000 Euro investiert. Eine Übersicht über alle Spielplätze gibt es im Internet. (aed)

annaberg-buchholz.de/stadtplan

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.