Anzahl der Unfälle deutlich gesunken

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Ein Fünftel weniger Unfälle als im Vorjahr hat die Polizei 2020 im Landkreis registriert. Das geht aus der nun veröffentlichten Verkehrsstatistik hervor. Demnach krachte es 6526-mal, im Jahr davor waren es 8180 Unfälle. Die Ursache für den Rückgang begründet die Polizei mit weniger Verkehr durch den Lockdown. Bei den Unfällen wurden 936 Menschen (2019: 1120) verletzt, von ihnen 349 schwer. Bei 107 Fällen war Alkohol im Spiel, zudem zog die Polizei 489 Alkoholsünder aus dem Verkehr. Von 1307 Unfallfluchten konnten Beamte 624 aufklären. (urm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.