Aufruf aus dem Erzgebirge: Mit Schwibbogen-Licht gegen die Corona-Krise

Über Facebook ruft ein Schlettauer die Erzgebirger auf, ihre Schwibbögen ins Fenster zu stellen, um ein Zeichen der Zuversicht zu senden.

Annaberg/Schlettau.

Wenn die Weihnachtszeit anbricht, strahlt das gesamte Erzgebirge. Spätestens zu Mariä Lichtmess am 2. Februar ist damit aber Schluss. Das könnte in diesem Jahr anders sein. Immerhin ist in diesen Tagen und Wochen ohnehin vieles anders. Das Coronavirus hat Deutschland und damit auch das Erzgebirge im Griff. Bei Facebook machen gerade einige Aufrufe die Runde, die die Erzgebirger dazu auffordern, ihre Schwibbögen von den Dachböden zu holen. Einer der Initatioren eines solchen Aufrufs ist Mark Schmidt aus Schlettau. Er schreibt: "Liebe Erzgebirger, ich habe eine Idee: Lasst uns unsere Schwibbögen wieder in die Fenster stellen und von 21 bis 23 Uhr leuchten." Der Schlettauer ist Inhaber der Agentur für Digital- und Printmedien Büro 29 in Annaberg-Buchholz. Ziel der Aktion sei es, Zuversicht an den Nachbarn, in die Region und die Welt zu senden, heißt es in dem Aufruf weiter.

"Lasst das Erzgebirge leuchten." Mehr als 1000-mal wurde der Beitrag bis Samstagsvormittag innerhalb weniger Stunden bereits geteilt. Viele schicken Bilder ihrer Schwibbögen. Ein User kommentierte: "Das ist eine prima Idee... für alle Helfer, die in der schweren Zeit das Leben möglich machen." Sogar Menschen, die nicht mehr in der Region leben, wollen sich beteiligen.  Auch andere Erzgebirge haben über ihre Facebookkanäle dazu aufgerufen, Schwibbogen, Bergmann oder Engel wieder strahlen zu lassen. Ein Zeichen der Solidarität und der Hoffnung. Der Blick aus dem Fenster könnte in den nächsten Tagen also etwas heller werden, auch wenn die Sonne bereits untergegangen ist. (aed)

Am Samstagabend strahlten bereits unzählige Lichter in den Fenstern im Erzgebirge. Reporterin Denise Märkisch und Fotograf Ronny Küttner waren in verschiedenen Orten unterwegs: Das Erzgebirge beginnt wieder zu leuchten - Es könnte der Beginn von etwas Großem sein.

 

Alle Entwicklungen zum Corona-Virus im Erzgebirge

 

Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

13Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 4
    5
    quatschkopf
    25.03.2020

    Von solchen symbolischen Aktionen kann sich die Krankenschwester auch keine Nudeln und Klopapier nach der 12 Stunden Schicht kaufen. Nette Aktion aber nutzlos.

  • 2
    2
    ChWtr
    22.03.2020

    Ralf - sehr gut.
    Na siehste - es geht doch!

  • 1
    0
    ralf66
    22.03.2020

    @Nixnuzz, nee das ist er nicht man sieht's ja. Aber das ist nicht so schlimm, unterschiedliche Menschen unterschiedlicher Geschmack. Mir ist eigentlich auch wichtiger in der Corona-Krise, sich an die Spielregeln zu halten, um sich und andere Mitmenschen nicht in Gefahr zu bringen.

  • 2
    1
    Nixnuzz
    22.03.2020

    @ralf66: Ob Ihr Beitrag wirklich als "Humor" angekommen ist? Hab selber nur schmale Fenster und habe 1 kleinen Bogen reingestellt. War hier wohl der Einzigste. Ein richtig Großer mit größer/gleich 1m Grundfläche fängt doch bei knapp 100€ an. Bei persönlicher Sonderanfertigung wegen der figürlichen Darstellung liegt man wohl bei min. 400€. Da ich nix mit Bergbau oder Klöppelei zu tun habe, würde ich das als Anmaßung meinerseits gegenüber den hier autentischen Menschen ansehen. Als Schreribtischtäter und Hobby-Holzkrummdreher wäre was passenderes wohl ehrlicher.

  • 6
    3
    ralf66
    22.03.2020

    Bis jetzt 27 rote Daumen wegen eines humoristischen Beitrages schon beachtlich, Hut ab. Humor ist übrigens auch ein Ausdruck von Zuversicht nicht nur Licht!

  • 5
    1
    Goschi
    22.03.2020

    Eine gute und schöne Idee, die auch Kultur und Tradition verbunden ist.

  • 4
    1
    tt1
    21.03.2020

    Der große Schwibbogen auf dem Scheibenberger Marktplatz brennt schon. Danke, Bürgermeister Staib!

    Glück auf! und #bleibtZuhause

  • 12
    2
    j35r99
    21.03.2020

    Ralf 66: ich könnte Dir aushelfen.
    Beste Grüße und Alles Gute.

  • 12
    2
    388975
    21.03.2020

    Das ist mal eine Idee, unser Bogen ist dabei.
    Bleibt alle gesund

  • 14
    4
    Piepsel
    21.03.2020

    Gute Idee , ich mach mit , ein Licht für die Hoffnung.
    Passt gut auf euch auf und bleibt gesund!

  • 25
    5
    ChWtr
    21.03.2020

    Genial - gute Idee.

  • 9
    29
    ralf66
    21.03.2020

    Wos stell dä ich in de Fanstr nei, ich hat bis itze immer sette Eckn drinne, ka ich die ah neistelln oder muss ich mir itze die teiern Kunstwark -Schwibbeng- kafn wu ich bei 10 Stick die ich braung tät ball 1000 Eiro bezohln muss?
    Vielleicht gibt's ah en Harstellor der en Corona-Rabatt macht, doß de Ahschaffing hintnnaus nett esu teier ward. S is ja von Schwibbeng de Red, die mor aufstelln soll, net dos ich do aus dor Reih tanz.

  • 32
    3
    j35r99
    21.03.2020

    Finde ich gut.
    Es ist wie Licht am Ende des Tunnel`s.