Coronavirus: Erstmals mehr Tote als Neuinfizierte im Erzgebirge

Annaberg.

Zehn Personen sind bislang im Erzgebirgskreis an Covid-19 verstorben. Das teilte das Landratsamt am Samstagabend, 18 Uhr mit. Im Vergleich zum Vortag sind das vier Tote mehr. Bei ihnen handelt es sich jeweils um über 70-jährige Personen. Drei der verstorbenen Personen hatten zuletzt im Zwönitzer Altenpflegeheim "Bethlehemstift" gelebt. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der in dieser Einrichtung im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Erkrankung verstorbenen Personen auf 6.

Demgegenüber wurden am Samstagabend nur zwei Neuinfektionen für die vergangenen 24 Stunden gemeldet. Damit sind im Erzgebirgskreis erstmals mehr Menschen an dem Coronavirus gestorben, als positiv getestet wurden. Die zwei neuinfizierten Personen kommen aus Breitenbrunn. Insgesamt  gelten damit 276 Menschen im Erzgebirgskreis als am Coronavirus erkrankt. (tw)   

Hier geht's zu den aktuellen Infektionszahlen


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.