Nach Unfall in Frohnau: Polizei fasst Unfallflüchtige

Frohnau. Die zwei mutmaßlichen Autodiebe, die am Freitag im Annaberg-Buchholzer Ortsteil Frohnau nach einem Unfall Fahrerflucht begangen hatten, sind gefasst worden. Das teilte die Polizei am Samstag mit. Bei den beiden handelt es sich um einen 35-jährigen Fahrer und eine 25-jährige Beifahrerin. Sie wurden in Annaberg festgenommen. Noch am Samstag wurden sie Haftrichter vorgeführt, welcher Haftbefehlt erließ. Der 35-jährige Fahrer wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die 25-jährige Frau, welche ebenfalls im Unfallfahrzeug gesessen hatte, durfte die Dienststelle nach Abschluss erster polizeilicher Maßnahmen am Samstag wieder verlassen.

Die beiden sollen nach einer Kollision am Freitagfrüh einen Verletzten eingeklemmt in seinem Wagen zurückgelassen und sich aus dem Staub gemacht haben. Der Zusammenstoß ereignete sich kurz nach 6.30 Uhr auf der Sehmatalstraße (S 261), wo ein als gestohlen gemeldeter Renault in einer Kurve mit einem VW zusammenstieß. Die Feuerwehren aus Frohnau und Buchholz, Rettungsdienst und Polizei rückten zur Unfallstelle zwischen Frohnau und Schönfeld aus und befreiten den VW-Fahrer. Der 35-jährige Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht.

"Der Einsatz war für unsere Kameraden nicht leicht, da es sich bei dem Eingeklemmten um einen Angehörigen einer Nachbarwehr handelte", sagte Einsatzleiter Peter Pollmer von der Feuerwehr Frohnau. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 20.000 Euro. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...