Auf zwei Wohnhäuser wartet Abrissbirne

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Breitenbrunn/Erlabrunn.

Für die leergezogenen Wohngebäude Am Güterbahnhof 13/14 in Breitenbrunn und Am Milchbach 20/21 in Erlabrunn rückt der Abriss näher. Die Häuser gehören zum Bestand des kommunalen Eigenbetriebes Wohnungswirtschaft Breitenbrunn. Der veranschlagt die Gesamtkosten für diesen Abbruch - inklusive rund 43.000 Euro für Planung, Medienabtrennung und Umzugshilfe - auf 238.500 Euro. Die Sächsische Aufbaubank hat 182.700 Euro Fördermittel bewilligt. Nachdem das Planungsbüro am Donnerstag die nach der Ausschreibung eingegangenen Angebote öffnete, erarbeitet es nun einen Vergabevorschlag. Da die Arbeiten schnellstmöglich beginnen sollen, ist Bürgermeister Ralf Fischer (CDU) vom Gemeinderat ermächtigt worden, an den wirtschaftlichsten Bieter den Zuschlag zu erteilen - bis zu 195.490 Euro brutto, um im Kostenrahmen zu bleiben. (stl)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.