Plötzliche Kehrtwendung: Bundesstraße 169 in Schneeberg bleibt gesperrt

Schneeberg.

Die Sperrung der Bundesstraße 169 in Schneeberg-Neustädtel dauert länger. Ursprünglich war die Stadt davon ausgegangen, dass die Arbeiten im Bereich oberhalb der Marien- bis zur Priesterstraße fast abgeschlossen sind. Doch im Zuge der Abnahme der Baustelle durch die Verkehrsbehörde des Landratsamtes am Freitag gab es jedoch eine plötzliche Kehrtwende. So wurde vor Ort festgestellt, dass bei den noch durchzuführenden Restarbeiten die notwendigen Sicherheitsabstände und Fahrbahnbreiten nach neusten Arbeitsschutzrichtlinien bei der geplanten halbseitigen Öffnung nicht eingehalten werden können. Das bedeutet, dass die Vollsperrung vorerst weiter bestehen bleiben muss. Die Stadt hofft nun, dass bis Weihnachten die B 169 wieder geöffnet werden kann. (tjm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.