Zwei Firmen fahren Schüler zum Schwimmunterricht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Jedes Jahr organisiert die Gemeinde Breitenbrunn das Befördern von Zweit-, Dritt- und Sechstklässlern zum Sportpark Rabenberg. Nun ist dies auch für das nächste Schuljahr geregelt.

Breitenbrunn.

Zwar läuft in Sachsen gerade mal die dritte Woche der sechswöchigen Sommerferien. Und das nächste Schuljahr dürfte in den Gedanken der meisten Mädchen und Jungen noch keine große Rolle spielen. Trotzdem ist einiges schon in Sack und Tüten, was das Schuljahr 2021/2022 betrifft - so die Beförderung von Kindern aus den Schulen im Breitenbrunner Gemeindegebiet zum Schwimmunterricht und zurück. Der Unterricht findet in einer Schwimmhalle des Sportparks auf dem gut 900 Meter hohen Rabenberg bei Breitenbrunn statt.

Der Transport ist schuljährlich zu organisieren; es gibt also keine "Erbhöfe" in dieser Beziehung. Diesmal hatte die Gemeinde von fünf geeigneten Unternehmen Angebote für die drei Teillose angefordert. "Bei uns gingen drei Angebote ein, fristgerecht allerdings nur zwei ", erklärt Thomas Scheibner, der in der Gemeindeverwaltung das Hauptamt leitet. "Wir haben die Angebote losweise ausgewertet und den Gemeinderäten für die drei Lose Vergabevorschläge gemacht, die dann einstimmig beschlossen wurden."

Der TJS Reisedienst Zschorlau sichert an Donnerstagen 37 Fahrten mit je 50 Kindern aus der Grundschule Antonsthal (für 4988 Euro brutto) und 37 Fahrten mit ungefähr 42 Kindern aus der Grundschule Rittersgrün (für 3919 Euro brutto) ab. Der Rabenberg-Service übernimmt an Montagen 38 Fahrten ab Oberschule Breitenbrunn und zurück - im ersten Halbjahr mit 18 Mädchen und Jungen, im zweiten mit circa 34 (für 5977 Euro brutto). Gut aus Gemeindesicht: Die Preise je Fahrt sinken stark im Vergleich zum vorigen Schuljahr: von 190 auf 135 Euro in Los 1, von 219 auf 106 Euro in Los 2 und von 193 auf 157 Euro in Los 3.

Die Gemeinde Breitenbrunn bietet für die Schülerinnen und Schüler ihrer beiden Grundschulen Antonsthal und Rittersgrün zusätzlich zu den laut dem Lehrplan in der 2. Klasse vorgesehenen Unterrichtseinheiten im Schwimmen dies auch noch in der 3. Klasse im gleichen Umfang an, sagt der Hauptamtsleiter. Desweiteren gebe es den Schwimmunterricht laut Lehrplan für die Sechstklässler der Goethe-Oberschule Breitenbrunn. So ergeben sich im Schuljahresverlauf zahlreiche Fahrten.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.