Die Jahrhundertflut 2002 in Marienberg

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Bilder sprechen bekanntlich für sich. Sie informieren, aber sie können auch schockieren. Genau das bewirken die Aufnahmen
von der Augustflut 2002 noch heute. Doch das Leben ging weiter. Es wurde wieder aufgebaut - vieles schöner als vorher.

Die Grünthaler Straße in Olbernhau wurde mehrere Meter komplett weggespült. Damals stand noch das Blechwalzwerk (links). Das ist inzwischen abgerissen worden. (tw)  Fotos: Andreas Judefeind/Archiv/Kristian Hahn

 

Als das Wasser kam, dauerte es nicht lange, und auf der Grünthaler in Olbernhau war kein Durchkommen mehr. Wer es dennoch versuchte, kam in der Regel nicht weit. (tw) Fotos: Andreas Judefeind/Archiv/Kristian Hahn

 

Die Ufermauer des Stülpner-Wegs in Scharfenstein war zum Teil überspült worden. Hinzu kam das Wasser vom Hang. Nach der Flut wurde der Hochwasserschutz verstärkt. (mik) Fotos: Hendrik Schmidt/Archiv, Andreas Bauer

 

An der Schwarzen Pockau in Pockau wurde ein Wohnhaus zerstört. Es musste abgerissen werden. Mittlerweile ist in dem Bereich eine Brücke über den Fluss gebaut worden. (tw) Fotos: Andreas Judefeind/Archiv/Kristian Hahn

 

Selbst Autos spülte die Flut weg, als wären es Streichhölzer wie hier in der Olbernhauer Einkaufsstraße. Dort stand das Wasser zum Höhepunkt fast zwei Meter hoch.  (tw)  Fotos: Andreas Judefeind/Archiv/Kristian Hahn

 

Rette sich wer kann: Es dauerte an jenem 12. August 2002 nicht lange, bis das Wasser die gesamte Olbernhauer Innenstadt überflutete. Ein Keller nach dem anderen lief voll.  (tw)  Fotos: Andreas Judefeind/Archiv/Kristian Hahn

 

In der Nacht zum 13. August 2002 hatte die Biela in Hallbach eine Brücke im Unterdorf weggespült. Heute erinnert daran nichts mehr.  (tw) Fotos: Andreas Judefeind/Archiv/Kristian Hahn

 

Die Zschopau hatte den Hof im früheren Blaufarbenwerk in Waldkirchen überflutet. Eine Frau, deren Wohnung zertrümmert wurde, konnte aus höchster Not gerettet werden. (mik) Fotos: Hendrik Schmidt/Archiv, Andreas Bauer

 

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.