Marienberg: Mann reißt Leitpfosten entlang der B 171 heraus

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Auf einer Strecke von gut 1,5 Kilometern wurden die Verkehrszeichen beschädigt.

Marienberg/Olbernhau. Die Polizei hat einen 32-Jährigen gestellt, der mutmaßlich 50 Leitpfosten entlang der B 171 herausgerissen hat. Wie die Behörde mitteilte, hatte ein Autofahrer in der Nacht zu Sonntag die Polizei darüber informiert, dass ein Mann die B 171 in Richtung Olbernhau entlanglief und dabei die Leitpfosten am Straßenrand herausriss und in den Straßengraben warf. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass auf einer Länge von etwa 1,5 Kilometern bis zu 50 Leitpfosten beidseits der Fahrbahn fehlten.

In einer Bushaltestelle trafen die Beamten einen Mann an, auf den die Täterbeschreibung passte. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm 1,42 Promille. Gegen den 32-Jährigen wird wegen des "Verdachts der Beeinträchtigung von Unfallverhütungsmitteln" ermittelt, so die Polizei. (sane)