Reihe "Unentdeckte Orte": Heimatkunde mit altem Adel auf Schloss Pfaffroda

Etwa 3000 Besuchern hat die "Freie Presse" am Sonntag Schloss Pfaffroda im mittleren Erzgebirge als unentdeckten Ort gezeigt. Joachim Diener von Schönberg von der Eigentümerfamilie zeigte sich von der aus seiner Sicht unerwarteten Resonanz überwältigt. In mehreren Führungen zeigte er den Schaulustigen Teile des Schlosses, das bis vor kurzem noch als Seniorenpflegeheim diente. Für die Teilnehmer der Führungen entwickelte sich der Besuch zugleich als interessante Heimatkunde-Stunde. Schließlich ist die Familie der von Schönbergs seit Jahrhunderten tief in der Region verwurzelt. Nun plant sie eine mehrere Millionen schwere Investition, mit der das Schloss zur Forstakademie umgestaltet werden soll. Insgesamt nutzten an den vergangenen vier Wochenenden knapp 5000 Leser der "Freien Presse" die Möglichkeit, bei der diesjährigen Sommeraktion "Unentdeckte Orte" besondere
Ziele in der Region genauer kennenzulernen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...