RKI meldet sechs weitere Todesopfer

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Sechs weitere Menschen sind im Erzgebirgskreis im Zusammenhang mit Corona gestorben. Damit hat sich die Gesamtzahl derartiger Todesopfer in der hiesigen Region nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) seit Beginn der Pandemie im März vergangenen Jahres auf 794 erhöht. Neuinfektionen meldete das RKI am Freitag 164, also wurden im Erzgebirgskreis insgesamt 30.521 verzeichnet. Die Sieben-Tage-Inzidenz blieb fast unverändert. Nach 241,8 am Donnerstag lag sie am Freitag bei 240,9 und damit immer noch leicht über der vom Mittwoch. Da hatte der Wert bei 237,9 gelegen und nicht bei 337,9, wie irrtümlich in der Ausgabe vom Freitag angegeben. (kjr)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €
Neu auf freiepresse.de