Vermisstensuche im Erzgebirge endet erfolgreich

Die Polizei, eine Rettungshundestaffel sowie Einsatzkräfte des DRK, des ASB und der Johanniter haben am Donnerstag nach einer vermissten Person gesucht. Sie war seit der vorherigen Nacht in der Notaufnahme des Krankenhauses Erlabrunn verschwunden. Da Gefahr für Leib und Leben bestand, kam auch ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera zum Einsatz. Zudem waren mehrere Suchhunde beteiligt. Gegen 19 Uhr wurde die Person gefunden und ins Krankenhaus gebracht. Zu den Umständen des Auffindens war zunächst nichts bekannt. (nikm)
 

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...