Ausweichmanöver endet mit Kollision

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Wolkenstein.

Ein Ausweichmanöver hat am Donnerstag auf der Bundesstraße 101 mit einer Kollision mit einem Leitpfosten geendet, zu der die Polizei jetzt nach Zeugen sucht. Passiert ist folgendes: Ein Volvo (Fahrer: 40) war gegen 10 Uhr aus Richtung Hilmersdorf in Richtung Gehringswalde unterwegs. Etwa 600 Meter vor dem Ortseingang Gehringswalde, an einer unübersichtlichen Stelle, überholte ein entgegenkommender Pkw einen vor ihm fahrenden Lkw. Um eine Kollision mit dem Pkw zu vermeiden, wich der Volvo-Fahrer nach rechts aus, wobei es zur Kollision mit dem Leitpfosten kam. Der Pkw, von dem nur bekannt ist, dass er schwarz war, setzte seine Fahrt fort. An dem Volvo entstand Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro. (bz)Telefon 03735 6060

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.