Fahrradfahrerin tödlich verunglückt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Sayda.

In der Nacht zum Freitag ist eine leblose Frau auf einer Weide neben der Freiberger Straße in Sayda entdeckt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde das 1.05 Uhr gemeldet. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die Frau offenbar mit ihrem Fahrrad verunglückt war. Ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen. Nach ersten Erkenntnissen war die Frau (55) mit ihrem Fahrrad auf der Freiberger Straße (K 7733) aus Richtung Friedebach in Richtung Dorfchemnitz unterwegs. Ungefähr 800 Meter nach dem Ortsausgang Friedebach kam die Frau nach links von der Fahrbahn ab und stürzte eine Böschung hinab, wobei sie mit dem Pfosten eines Weidezaunes zusammenstieß. Auf der angrenzenden Wiese blieb die 55-Jährige liegen. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Chemnitz hat die Ermittlungen zum Unfallgeschehen, der genauen Unfallzeit und den näheren Umständen aufgenommen. (bp/bz)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.