Inzidenzwert nähert sich der 50er-Marke

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Die Infektionszahlen im Erzgebirgskreis nehmen derzeit weiter ab. Wie das Robert-Koch-Institut am Sonntag informierte, liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in der Region bei 54,3. Gegenüber dem Vortag wurden 29 neue Coronafälle bekannt, weitere Todesopfer gab es nicht. Im Verlauf der letzten Woche wurden insgesamt 182 Infektionen im Erzgebirge gezählt - ein Wert, der zu den Hochzeiten der Pandemie an einem einzigen Tag überschritten worden war. Insgesamt wurden seit März 2020 in der Region 31.822 Coronainfektionen erfasst, 866 Menschen starben in Zusammenhang mit dem Virus. Erst, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an sieben Tagen unter 50 liegt, sind weitere Lockerungen der Schutzmaßnahmen in Sicht. So kann dann beispielsweise der gesamte Einzelhandel für Kunden öffnen, die einen tagaktuellen Test vorweisen. Und etwa auch Innengastronomie und touristische Übernachtungen sind wieder möglich. (urm)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €