Rund 100 Fahrer zu schnell unterwegs

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Falkenbach.

Rund 100 Fahrer sind am Sonnabend während einer Geschwindigkeits- und Zweiradkontrolle im Bereich des Kalten Muffs bei Falkenbach schneller als die erlaubten 70 km/h unterwegs gewesen. 27 Fahrer lagen im Bußgeldbereich, gegen 23 wurde ein Verwarngeld erhoben. 16 Überschreitungen entfallen auf Krafträder. Schnellstes Fahrzeug war eine Suzuki, die die Messstelle mit 130 km/h passierte. Der 43-jährige Biker muss mit einem Bußgeld von 880 Euro und zwei Monaten Fahrverbot rechnen. Gegen vier weitere Biker wird ein einmonatiges Fahrverbot verhängt. Außerdem überschritten fünf Fahrzeuge (drei Pkw, zwei Kräder) bei der Geräuschmessung die erlaubten Werte deutlich. Hier war ein Audi (Fahrer: 41) Spitzenreiter, dessen Rückleuchten zudem dunkel lackiert waren: Das dürfte ein Bußgeld von 300 Euro und einen Punkt zur Folge haben. Wegen technischer Mängel wurde achtmal die Weiterfahrt untersagt. Die Kontrolle nahmen zwischen 9.30 und 15.30 Uhr Chemnitzer Verkehrspolizisten vor, unterstützt von Mitarbeitern des Landratsamtes. (bz)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.