Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

Vier Verletzte nach Kollision

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Forchheim/Mittelsaida.

Eine Schwer- sowie drei Leichtverletzte und Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 40.000 Euro sind das Ergebnis eines Unfalls am Donnerstag. Der Polizei zufolge war ein 79-jähriger Mann kurz nach 17 Uhr mit seinem Skoda Fabia auf der B 101 aus Richtung Forchheim in Richtung Mittelsaida unterwegs. Etwa 300 Meter vor der Einmündung Niedersaida überholte der 79-Jährige trotz durchgehender Fahrstreifenbegrenzung einen Sattelzug der Marke MAN (Fahrer: 55). Als sich der Fabia in Höhe der Zugmaschine des Sattelzuges befand, kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Skoda Superb (Fahrer: 36). Danach stieß der Fabia gegen das Fahrerhaus des Sattelzuges, und der Superb schleuderte auf das angrenzende Feld. Bei dem Unfall wurde die Beifahrerin (81) des Fabia schwer verletzt, die beiden Skoda-Fahrer sowie der Beifahrer (66) des Superb erlitten leichte Verletzungen. Die Bundesstraße war für etwa drei Stunden voll gesperrt. (bz)

Das könnte Sie auch interessieren