Wuchtreich

Emocore

Wie viel Wut, Verzweiflung, Desillusion passen auf ein einzelnes Album? Hesitation Wounds, die All-Star-Hardcore-Band um Sänger Jeremy Bolm (Touche Amore), Neeraj Kane (The Hope Conspiracy), Stephen LaCour (Trap Them) und Thomas Cantwell (Gouge Away) setzen auf ihrem Zweitling eine neue Spitzenmarke - entsprechend hat es "Chicanery" (Deathwish) in sich! In nur sieben Songs kanalisiert das Quartett eine immense Intensität. Die Doublebass-Attacken rasen dabei mit den mal metallisch kurz angeschlagenen und dann wieder dunklen, melodiösen Gitarren und tiefen Basslinien um die Wette. Dazu wirkt der Schreigesang noch erbarmungsloser. In 25 Minuten gibt die Band einfach alles und das so sehr, dass man sich der Emotionen und Energie nicht erwehren kann. Eine Wucht!

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...