Drahtseilbahn kommt in Augustusburg an

Augustusburg.

Ein Großaufgebot an Technikern und jede Menge Schaulustige haben am Donnerstagmorgen die Ankunft der beiden Wagen der Drahtseilbahn in Augustusburg verfolgt.

Nach fast fünfmonatiger Sanierung ist die Augustusburger Drahtseilbahn wieder zurück auf den Gleisen. Die beiden jeweils neun Tonnen schweren Wagen sind am Donnerstag auf die Schienen gehoben worden. Die mehr als 100 Jahre alte Standseilbahn wurde generalüberholt. Laut Betreiber Verkehrsverbund Mittelsachsen werden in die Wartung sowie die Ausrüstung mit neuer Steuertechnik und Gleissanierung rund zwei Millionen Euro investiert.

Die Waggons wurden in einer Werkstatt in Güstrow mit neuer Heizung, neuen Fenstern und Sitzen sowie einem frischen Anstrich ausgestattet. Die Fahrgestelle sind in die Schweiz von Fachleuten überholt worden. Am 21. März ist die Jungfernfahrt der runderneuerten Waggons geplant. Laut VMS müssen bis dahin unter anderem Bremsen und Türen eingestellt, der Hauptantrieb programmiert sowie die Fahrzeugsteuerung und die Bedienstände in Betrieb genommen werden.

Die Drahtseilbahn Augustusburg wurde 1911 in Betrieb genommen. Die beiden Wagen bieten jeweils 75 Fahrgästen Platz und fahren mit knapp 11 Kilometern pro Stunde. Pro Jahr befördert die Standseilbahn rund 100 000 Menschen zwischen Augustusburg und Erdmannsdorf. (ka/dpa)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.