Gerätehaus wohl im Herbst bezugsfertig

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Lichtenwalde.

Der Umzug der Freiwilligen Feuerwehr Lichtenwalde ins neue Gerätehaus rückt näher. Am Dienstag wurde der Rohbau ohne Mängel übergeben. Darüber informierte Bürgermeister Raik Schubert (Bürgerinitiative Niederwiesa) am Dienstag im Hauptausschuss. Jetzt stehe der weitere Ausbau an. Technik, Sanitärbereiche und anderes müssten eingerichtet werden. "Wir planen die Übergabe an die Feuerwehr im September oder Oktober", sagte Schubert. Finanziell liege man "voll im Plan". Die Gesamtkosten von 1,6 Millionen Euro würden voraussichtlich nicht überschritten. Zurzeit hat die freiwillige Feuerwehr ihren Sitz im Haus des Sächsischen Landeskontrollverbands. Die Prüforganisation für die Landwirtschaft benötigt die Räume aber selbst. Der Bau des Gerätehauses hatte sich verzögert, unter anderem wegen des späten Wintereinbruchs im April. (eva)

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.