Neubauer fordert Vorsorge-Strategie

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Augustusburg.

Der Augustusburger Bürgermeister Dirk Neubauer hat in einem Brief an Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU), Ministerin Petra Köpping (SPD) sowie die Vorsitzenden der Landtagsfraktionen seine Sorge über eine neue Coronawelle im Herbst zum Ausdruck gebracht und eine Strategie für diesen Fall gefordert. Neubauer will einen Fahrplan mit verbindlichen Kriterien für mögliche Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Öffnungskonzepte wie das wissenschaftlich begleitete Augustusburger Modell sollen ohne Genehmigung ermöglicht werden sowie auf dieser Grundlage auch Kitas und Schulen offen bleiben. Neubauer hat seine Amtskollegen um Unterstützung gebeten. 2017 hatte er erfolgreich eine Brief-Aktion von 52 sächsischen Bürgermeistern nach Dresden initiiert, und damit eine komplette Kostenübernahme des Freistaates für den kommunalen Breitbandausbau erreicht. (mbe)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.