Neue Info-Tafeln zur Bergbaugeschichte

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Falkenau.

Der Falkenauer Heimatverein wird eine weitere Info-Tafel zur örtlichen Bergbaugeschichte am Friedhof aufstellen. Auch am Dreibörner-Grund ist eine Info-Tafel geplant. Damit wird der Bergbaulehrpfad aufgewertet, der vom Zechengrund aus hinaus zum Dreibörner-Grund führt und über die Haubold-Siedlung, den Marktsteig hinab, vorbei an der originalen Bergbau-Lore und weiter zum Fundort der Überreste des historischen Schmelzofens an der Schwarzen Brücke. Der Heimatverein wird bei der Anfertigung und beim Aufstellen der Info-Tafeln von der Schlosserei Leisner und vom Bauhandwerksbetrieb Herbrich unterstützt. Der Verein widmet sich seit Jahren der Erforschung der Falkenauer Bergbaugeschichte, die nachweislich 1562 begann und 1842 mit der Schließung des Tiefe-Hilfe-Gottes-Stollens im Zechengrund endete. Insgesamt knapp 244,3 Kilogramm Silber wurden während dieser Zeit aus dem zutage geförderten Erz gewonnen. Es gibt inzwischen mehrere Zeugnisse dieser Epoche, die als Lehrpfad miteinander verbunden sind. (mbe)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.