Niederwiesa trauert um Frank Schulz

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Niederwiesa.

Die Gemeinde Niederwiesa trauert um einen engagierten Einwohner. Wie Bürgermeister Raik Schubert (Bürgerinitiative Niederwiesa) zur jüngsten Hauptausschusssitzung bekannt gab, ist Frank Schulz (Foto) am 26. Mai im Alter von 60 Jahren nach langer Krankheit verstorben. Zwischen 2017 und 2019 gehörte Schulz dem Gemeinderat an und war darüber hinaus gesellschaftlich sehr aktiv. "Über viele Jahre engagierte er sich im Sportverein Grün-Weiß und war auch ein wichtiges Bindeglied zwischen der Vereinsführung und der Abteilung Fußball. Zudem betreute er als Übungsleiter Nachwuchsteams und die Frauenmannschaft", sagte das Gemeindeoberhaupt. Zudem habe sich Frank Schulz sehr um den Erhalt der Beziehungen zu Partnergemeinden von Niederwiesa bemüht, vor allem zum ungarischen Tiszadorogma. "Seinen Angehörigen gilt unser tiefes Mitgefühl", sagte Schubert. (kbe)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €