Seltene Pflanze in Freiberg entdeckt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Im Norden von Freiberg ist eine seltene Pflanze gesichtet worden - der Acker-Zahntrost. Die Entdeckung hat Professor Dietrich Stoyan gemacht. Er sei er an einem Feldrand laufen gewesen und habe dabei auf einem Feld am Nonnenwald eine ihm unbekannte Pflanze gesehen. Es handelte sich um Odontites vernus, fand er mit Hilfe seiner Frau und eines Botaniker heraus. "Die Art gilt nach der aktuellen Roten Liste in Sachsen als stark gefährdet", bestätigt Karin Bernhardt vom Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie. (jan)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.