Baustelle B 101: A4-Auffahrt gesperrt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Siebenlehn.

Am Montag beginnen die Arbeiten zur Sanierung der Fahrbahn der Bundesstraße 101 an der Autobahn-Anschlussstelle Siebenlehn. Im Bereich von der Brücke über die A 4 bis zum Ortseingang Nossen werden die Asphaltbefestigung in einer Gesamtdicke von 12 Zentimetern erneuert sowie die Bankette und die Fahrbahnmarkierung neu hergestellt, teilt das zuständige Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) mit. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis zum 25. Mai abgeschlossen werden. Geplant sind demnach zwei Bauphasen, der Verkehr werde laut Lasuv halbseitig am Baubereich vorbeigeführt. Die Anschlussstelle Siebenlehn in Fahrtrichtung Chemnitz müsse ab 27. April für Auf- und Abfahrt vollgesperrt werden. Ab 11. Mai könne von der B 101 wieder auf die A 4 aufgefahren werden, die Abfahrt von der A 4 auf die B 101 werde weiterhin nicht möglich sein. An den Autobahnen A 4 und A 14 wird auf die Sperrung hingewiesen und eine Umleitungsführung angezeigt. Die Baukosten belaufen sich laut Lasuv auf rund 400.000 Euro. (bk)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.