Blockhausencup: Kettensägenschnitzer lassen die Späne fliegen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

11 Speedcaver (Schnellschnitzer) hatten sich am verlängerten Wochenende im Walderlebniszentrum Blockhausen bei Dorfchemnitz eingefunden.

Vom 1. bis 3. Oktober fand hier der kleine Blockhausencup statt. Neben den deutschen Speedcarvern waren auch ungarische Teilnehmer dabei. So hatte "Sauensäger" Andreas Martin (im zweiten Foto) auch Norbert Varga aus Ungarn (l.) eingeladen.

Sylvia Itzen aus Hamburg (erstes Foto) stellte ein Rotkäppchen für einen Tierpark her. Dave Albrecht aus Baden-Württemberg schnitzte einer Büste (drittes Foto). Resi Hofmann aus Franken (viertes Foto) arbeitete an einer Orchidee. Zudem wurden jeden Tag kleine Sachen für das Zuhause versteigert. Zudem kamen die Schnitzer der Bitte des Freiberger Tierparks nach und schnitzten Märchenbänke für die jüngsten Besucher. (mer)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.