Freiberg/Frankenberg: Polizei ahndet Verstöße gegen Corona-Auflagen

Freiberg/Frankenberg.

Polizisten haben in Freiberg und in Frankenberg Verstöße gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung geahndet. Wie die Polizei berichtet, kontrollierten die Beamten Sonntagnacht an der Straße "Am Bahnhof" in Freiberg einen Fußgänger. Der 20-Jährige konnte demnach keinen triftigen Grund für seinen nächtlichen Spaziergang nennen. Weiterhin fanden die Beamten bei der Kontrolle seiner Tasche einen Joint und stellten diesen sicher. Der Deutsche muss nun mit Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung rechnen. 

In Frankenberg war ein 19-Jähriger Montagnacht um 1.30 Uhr mit seinem Skoda unterwegs. Polizisten kontrollierten das Fahrzeug am Sachsenburger Weg und fragten die zwei Insassen nach dem Anlass der nächtlichen Ausfahrt. Der 19-Jährige und sein Begleiter (24) konnten allerdings keinen triftigen Grund nennen und erhielten folglich jeweils eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung. (lasc)
 

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.