Grünfärbung bleibt ohne Aufklärung

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Halsbrücke.

Die Ursache für eine Grünfärbung der Freiberger Mulde am vergangenen Sonntag ist nicht gefunden worden. Wie André Kaiser vom Landratsamt bestätigt, war der Rufbereitschaftshabende der Abteilung Umwelt, Forst und Landwirtschaft durch die Regionalleitstelle Chemnitz über eine Grünfärbung der Freiberger Mulde in Halsbrücke, Conradsdorf und Halsbach informiert worden. Das Gewässer sei daraufhin unter Beteiligung der Polizei abgefahren worden, so der Pressesprecher weiter, um die Ursache beziehungsweise Quelle zu ermitteln - jedoch ohne Erfolg. "Die Ursachenermittlung wurde eingestellt. Von einer Gefahr war nicht auszugehen", so Kaiser. Es sei zu keinen Schäden oder Verletzten gekommen. Weiterer Handlungsbedarf bestehe nicht, die Situation werde beobachtet. (jan)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.