Luftreiniger für Förderschulen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Für zwei Förderschulen im Landkreis Mittelsachsen sollen mobile Luftreiniger zum Infektionsschutz angeschafft werden. Die Geräte sollen die infektiöse Aerosolpartikel in Räumen reduzieren, welche nicht ausreichend gelüftet werden können. Das betrifft nach Angaben der Kreisverwaltung ein Zimmer im Förderschulzentrum "Clemens Winkler" in Brand-Erbisdorf sowie drei Zimmer der Förderschule "Wilhelm-Pfeffer-Schule" in Rochlitz. Der Landkreis als Schulträger hatte hier Anträge auf Zuschüsse zum Kauf der Luftreiniger bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) gestellt, die nun bewilligt worden seien. Aus Mittelsachsen lag für ein entsprechendes Förderprogramm zur Anschaffung von Luftreinigern für Schulen und Kindertageseinrichtungen nur ein Antrag im Dezember vor, nach SAB-Angaben über einer Fördervolumen von 15.000 Euro. Die Förderung kann bis zu 75 Prozent der Kosten erfolgen, maximal 3000 Euro pro Gerät. (jl)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.