Mittelsachsen: Veranstaltungen mit mehr als 20 Personen werden untersagt

Freiberg.

Veranstaltungen im privaten oder familiären Bereich mit mehr als 20 Teilnehmern sollen in Mittelsachsen verboten werden. Darüber informiert der Landkreis am Donnerstagabend. Dazu zählen beispielsweise Hochzeiten, Geburtstage und Trauerfeiern. Eine entsprechende Allgemeinverfügung ist in Arbeit und soll spätestens ab dem Wochenende gelten.

Derzeit gilt eine Verfügung des Freistaates, die besagt, dass Veranstaltungen mit bis zu 100 Teilnehmern durchgeführt werden können. Landrat Matthias Damm erklärt: "Wir folgen mit der Zahl 20 einer Empfehlung unseres Gesundheitsamtes." (sane)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.