Nach 30 Jahren ist Schluss: Warum das "St. Nikolai" in Freiberg schließt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Er hat sich und seiner Tochter Dorit damals einen Traum erfüllt: Mit viel Schweiß und Liebe hat Wolfram Krumbiegel 1991 das "St. Nikolai" in der Freiberger Kesselgasse aufgebaut. Dass sich Ende des Jahres die Türen für immer schließen, ist für die Familie Zäsur und Erleichterung zugleich.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren