"Spaziergänger" in Freiberg erneut unterwegs

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Zu einem sogenannten "Spaziergang" haben sich am Mittwochabend knapp 200 Menschen in Freiberg versammelt, um ihren Unmut zu den Corona-Schutz-Bestimmungen zum Ausdruck zu bringen. Der Zug der Teilnehmer lief vom Albertpark aus über Dresdner Straße, Meißner Ring in Richtung Innenstadt. Vereinzelt waren Trillerpfeifen zu hören, einige "Spaziergänger" trugen Kerzen bei sich. Nur wenige Polizeikräfte waren im Einsatz. Angemeldet war der "Spaziergang", zu dem vermutlich die rechtsgerichtete Sammlungsbewegung "Freie Sachsen" aufgerufen hat, nicht. (ar/cor)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.