Unfall in Milchviehanlage Niederschöna

Niederschöna.

In der Milchviehanlage in Niederschöna hat es gegen 13 Uhr einen Unfall gegeben, bei dem mehrere Personen vermutlich Kohlenmonoxid eingeatmet haben. Das bestätigte die Rettungsleitstelle Chemnitz auf Nachfrage von "Freie Presse". Eine Person kam ins Krankenhaus, vier weitere zur Kontrolle ebenfalls. Unter den Verletzten befinden sich zwei Mitglieder des Vorstands der Agrargenossenschaft Niederschöna. Wie Alexander Riedel, Wehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Niederschöna, knapp mitteilte, sei einem Mann beim Arbeiten schlecht geworden. "Die Kollegen haben ihn rausgeholt", sagt er. Mit vor Ort waren außerdem die Feuerwehren aus Freiberg, Halsbrücke, Hetzdorf und Oberscharr, der Rettungsdienst sowie eine Vertreterin des Landkreises Mittelsachsen.

Steffen Hanich vom Vorstand der Genossenschaft war als Feuerwehrmann bei dem Einsatz dabei: "Es war schon ein großer Schreck, als ich erfahren habe, dass es in unserem Unternehmen ist", sagte er auf Anfrage von "Freie Presse". Mehr wollte er am Freitagnachmittag nicht sagen. (cor/hh)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.