14-Jähriger bedroht mit Messer eine Frau

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Waldheim.

Die Polizei hat am Mittwoch in Waldheim einen 14-Jährigen gefasst, der in einem Geschäft eine Verkäuferin mit einem Messer bedroht haben soll. Das berichtete die Polizei, die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen hat. Der Jugendliche hatte ein Geschäft an der Bahnhofstraße betreten und von einer 62-jährigen Verkäuferin die Herausgabe von Produkten gefordert. Dabei hielt er ein Messer in der Hand. Er gab ihr zu verstehen, dass er für die Ware nicht bezahlen werde. Die 62-Jährige forderte ihn auf, das Messer wegzulegen. Der Jugendliche kam der Aufforderung nach und verließ das Geschäft. Die Beamten konnten den 14-Jährigen, der die syrische Staatsangehörigkeit besitzt, nach Hinweisen und einer Personenbeschreibung kurze Zeit später am Bahnhof in Döbeln stellen. Sie fanden bei ihm auch das beschriebene Messer und stellten es sicher. Der Jugendliche wurde dann an eine Erziehungsberechtigte übergeben. Die Beamten prüfen, ob der 14-Jährige bereits zuvor mit dem Messer Personen bedroht haben könnte. Ein Anfangsverdacht liege vor, so die Polizei. (lk)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.